Wir versuchen es!

Wir versuchen es!  

Wir als Lange Nacht der Musik Team haben es uns in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht Barrieren unseres Festivals abzubauen. Als Studierende die das erste Mal ein Festival planen ist das eine Mammutaufgabe. Wenn du also Ideen, Anmerkungen oder Wünsche für uns hast melde dich gern unter: 

Mail: info@lange-nacht-fn.de 

Telefonnummer: tba. 

 

Diese Telefonnummer steht euch nicht nur vor sondern auch während dem Festival zu Verfügung. An dem Festivaltag ist für alle Belange unser Awarenessteam erreichbar. Telefonisch und per WhatsApp. 

 

Melde Dich bei dem Awarenessteam wenn Du… 

… irgendwo Barrieren erlebst und nicht mehr weiterkommst 
… Reizüberflutet bist 
… übergriffiges Verhalten beobachtest 
… andere Hilfe brauchst 

 Wenn Du eine Person bist, die auf einigen Festivals bisher Barrieren erlebt, wären wir Dir sehr verbunden, wenn Du nicht nur ein Tickt kaufst, sondern darüber hinaus auch unseren Anmeldebogen ausfüllst. So können wir uns darauf einstellen, was uns erwartet und mit welchen Angeboten von Euch gerechnet wird. 

 

Reizarme Umgebung

Aktuell sind wir mit den Künstler:innen im Kontakt um eine Möglichkeit zu finden auf dynamische Lichteffekte zu verzichten. Unser Idealbild besteht darin, auf diese bis 22 Uhr zu verzichten und lediglich eine angeleuchtete Diskokugel zu verwenden. Nach 22 Uhr wird das Programm in die Innenräume verlegt, draußen steht euch aber weiter eine gemütliche, ruhige Atmosphäre mit Sitzplätzen und ruhiger Musik zur Verfügung. 

Darüber hinaus kann ein Festival schnell reizüberflutend werden. Deshalb gibt es den ganzen Abend eine Awareness-Team an das ihr euch wenden könnt. Diese zeigen euch auch gern unseren reizarmen Raum. 

Begleitpersonen

Menschen mit Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen B können kostenlos eine Begleitperson mitbringen. Dafür findet ihr beim Ticket das „Inklusionsticket“, diese sind zum halben Preis ausgeschrieben, sodass ihr trotzdem beide ein eigenes Ticket habt.  

Falls ihr den Ausweis nicht habt und dennoch eine Begleitperson mitbringen wollt, meldet euch gern jederzeit bei uns!  

Barrierefreie Anreise

Solltest du bei deiner Reiseplanung unsere Unterstützung brauchen, kannst du dich jederzeit an uns wenden. 

Das Kulturhaus „Caserne“ liegt etwas außerhalb der Stadt. Man erreicht das Gelände am besten durch den öffentlichen Nahverkehr oder mit einem privaten Fahrzeug. 

Die Haltestelle „Fallenbrunnen Süd“ befindet sich direkt vor dem Gelände und wird von den Linien 10, 12, 21, N4 und X10 bis in den morgen befahren. 

Für private PKWs stehen vor dem Gelände und den in der Karte markierten Plätzen auch ausgeschilderte „Behindertenparkplätze“ zur Verfügung. 

Angebote für Menschen mit Sehschwäche

Leider verfügt das Gelände selbst über kein taktiles Leitsystem. Deshalb wird mit herausstechenden farblichen Markierungen gearbeitet. Zudem steht euch unser Awareness-Team jederzeit zur Seite und kann dich über das Gelände begleiten. Bitte melde dich in diesem Falle mindestens 24 Stunden im Voraus. 
Falls es Probleme mit dem Erreichen von Informationen auf unseren Seiten gibt, melde dich gern bei uns! 

Barrierefreie Bewegung auf dem Festival

Das ebenerdige Gelände ist größtenteils, aber leider nicht auf allen Ebenen einfach rollstuhlgerecht. Wir geben unser Bestes, Unebenheiten mit barrierefreien Wegeführungen, Schwerlastmatten und/oder mobilen Rampensystemen zu beseitigen. 
Solltest du aufgrund von Mobilitätseinschränkungen vor Ort Unterstützung benötigen, kannst du dich an unser Awareness-Team wenden.

Toiletten

Eine rollstuhlgerechte Toilette steht leider nur außerhalb des eigenen Geländes bei „I Fratelli“, in circa 50 Metern Entfernung bereit (siehe Bild). Solltest du unzufrieden mit dem Zustand einer Toilette zu sein, bitten wir dich, uns das mitzuteilen. 

Toiletten auf dem Gelände sind geteilt in „All-Gender“ und „FLINTA“, bitte hier die Beschilderung vor Ort beachten. 

Angebote für Taube Besucher:innen

Solltest du vor Ort Kommunikationsassistenz benötigen, kannst du dich an unser Awareness-Team wenden. 

Zudem steht ein gekennzeichneter Bereich vorne an der Bühne bereit. Wir möchten dich ermutigen, diesen Platz einzufordern oder unser Awareness-Team zu kontaktieren. 

Auf Grund von Kritik am Konzept der Gebärdensprachdolmetschenden, haben wir uns hier auf den Verzicht entschieden, stattdessen werden die Liedtexte auf einem Bildschirm im eben genannten Bereich gezeigt.