LIR VAGINSKY & HILA KARNI

Die israelische Geigerin Lir Vaginsky wurde 2003 in Berlin geboren und begann im Alter von 7 Jahren mit dem Geigenspiel.

Lir ist in Konzertsälen auf der ganzen Welt aufgetreten und ist regelmäßig Gastsolistin bei renommierten Festivals und Orchestern. Höhepunkte der vergangenen Spielzeiten waren Auftritte in der Laeiszhalle Hamburg, der Elbphilharmonie, der Berliner Philharmonie mit Orchestern wie der Hamburger Camerata, dem Kammerorchester Unter den Linden, dem Sinfonie Orchester Berlin und vielen anderen. 

Bei der Langen Nacht der Musik tritt sie zusammen mit ihrer Mutter Hila Karni auf. Die israelische Cellistin ist seit jungen Jahren auf den großen Bühnen der Welt unterwegs. So führte sie ihr Weg zum Beispiel an das Festspielhaus Baden-Baden, in den Palais des Beaux Arts in Brüssel, in die Kölner Philharmonie, die Wigmore Hall in London und die Carnegie Hall in New York.

Der Wunsch ihrer Tochter „mit ihrer Mutter zu musizieren“, macht es uns möglich diese beiden weltklasse Streicherinnen bei der Langen Nacht der Musik erleben zu dürfen. Sie spielen Stücke von Bach, Gliére und haben noch einige Überraschungen auf Lager.

Lir Vaginsky

Hila Karni